Das Ende des World Wide Web.

Du hast das Ende des World Wide Web erreicht. Das kann mehrere Gründe haben, entweder bist Du zu weit raus "gesurft" oder Dich hat eine Strömung rausgezogen.

Versuche mal folgendes:

  • Klicke auf Aktualisieren Aktualisieren, vielleicht hat sich das Internet mittlerweile weiter ausgedehnt, da das Internet ja ein unaufhörlich wachsendes System ist.
  • Wenn Du jetzt an Deinem Monitor das Bild so weit verkleinerst (H-Size und V-Size) bis ein schwarzer Rand entsteht, kannst Du dort die Bits und Bytes sehen, die hier nicht abgefangen wurden.
  • Microsoft Windows kann mittels spezieller Technologien eine Mauer aus Bytes aufstellen, so dass keine Gefahr mehr besteht. Auch Browser die nicht über diese Technologien verfügen stürzen auf dieser Seite dann nicht mehr ab.
    Klicke auf Mauer aufstellen Mauer aufstellen, um die Mauer zu bauen.
  • Es ist anzunehmen, dass an dieser Stelle schon vorher Browser aus dem Internet abgestürzt sind. Rufe Deinen Internet Provider an und frage Ihn, ob er in letzter Zeit Kunden verloren hat. Weiterhin solltest Du der Telekom eine E-Mail schreiben, damit sie in Zukunft Ihre Leitungen mit Abschlusswiderständen sichern.
  • Stelle sicher, dass Du diese Seite als Endseite ausgewählt hast. Nur so kannst Du jedes mal das Internet vom Anfang bis zum Ende durchsurfen, ohne von lästigen Werbebannern in den E-Commerce Sumpf gezogen zu werden.
  • Überprüfe, ob Du das Internet noch verlassen kannst. Oft entsteht ein Sog, der es Deinem Computer unmöglich macht, das Internet wieder zu verlassen. Richtig sicher kannst Du nur sein, wenn Du das Kabel aus der Telefondose ziehst. Ziehe hierbei aber in jedem Fall kurzschlusssichere Handschuhe an.
  • Wenn das alles nicht funktioniert hat, klicke auf die Schaltfläche Zurück Zurück. Der Microsoft Server wird versuchen Dich an der History Deines Browsers in einen sicheren Bereich des WWW zu ziehen.
  • Seit einigen Tagen steht jetzt auch eine Diplom Psychologin zur Verfügung, die bei schweren psychischen Störungen weiter helfen kann. Klicke auf Talk Psychologin konsultieren, um langfristige psychologische Schäden zu verhindern.
  • Wenn Du wirklich Mumm in den Knochen hast, kannst Du hier über den Rand springen. Es gibt zwar keine Garantie dafür, dass Du diese Welt je wieder sehen wirst, aber es ist sicher eine Erfahrung, um die Dich noch Dein Enkelkinder beneiden werden. Klicke auf Jump Springen, um über den Rand des WWW zu springen.
  • Sende diese Seite an alle Deine Freunde, um sie über die Gefahren der Internetnutzung aufzuklären. Solltest Du Angst um sie haben. kannst Du sie warnen indem Du Ihnen eine Kopie der Seite in der Mail mitschickst. So können Sie das Ende des WWW wie durch ein Fernglas betrachten und selbst entscheiden, ob sie sich so weit vor wagen, wie Du es getan hast.


Fehler: Das Ende des World Wide Web.
(HTTP Talk)
Internet Explorer


"Das Ende des World Wide Web."

Besucher Besucher seit November 2193
(Ungenauigkeiten sind möglich, da hier am Rand
des Internets die Zeit nicht immer linear verläuft)

 

©by http://dieletztedomain.de